Wasserreinigung mit Biofilm

Sowohl der Schwimmteich als auch der Naturpool basieren auf dem selben natürlichen Wasserreinigungsprozess. Massgeblich für die Funktion ist ein kontinuierlicher Wasserfluss durch die drei vorhandenen Zonen Schwimmbereich, Kiesfilter und bepflanzte Regenerationsfläche. Eine Umwälzpumpe gewährleistet den Wasseraustausch während 24 Stunden.

Die Wasseraufbereitung basiert auf der Bildung und Ernte von Biofilm auf den Oberflächen im Filterbereich sowie dem Nährstoffabbau durch das Wachstum der Pflanzen und Algen. Durch die Umwälzpumpe wird das Wasser durch den Kiesfilter gezogen und dabei durch den Biofilm gereinigt. Anschliessend steigt es in der bepflanzten Regenerationszone wieder auf und durchfliesst den Schwimmbereich. Dort gelangt es über den Skimmer zurück in den Klärbereich mit dem Kiesfilter.

Bei der Wasserreinigung geht es primär darum, ein Algenwachstum zu verhindern. Den Badeteich ganz ohne Algen gibt es aber nicht. Auch ein sehr formal gestalteter Naturpool mit ausgegliederter Pflanzfläche weist immer ein leicht grünliches Wasser auf. Zu einem Gewässer mit natürlich gereinigtem Wasser gehört es folglich dazu, regelmässige Reinigungsarbeiten vorzunehmen.

Das angestrebte Ziel des Systems ist, das Algenwachstum auf ein Minimum zu reduzieren, was durch den Abbau von Phosphat erreicht wird. Phosphat hat zwar eine positive Wirkung als Nährstoff für die Wasserpflanzen und fördert das Wachstum, aber auch die unerwünschten Algen profitieren davon. In einem gewissem Mass ist Phosphat bereits im Leitungswasser enthalten. Durch die Natur und die Badenden gelangen zusätzliche Mengen in das Badewasser. Die unerwünschten überschüssigen Nährstoffe werden durch den Biofilm im Kiesfilter reduziert.

Regelmässig, rund zwei- bis dreimal im Jahr, wird der Kiesfilter im Naturpool oder Schwimmteich rückgespült. Durch das Abschalten der Pumpe gelangt kaum noch Sauerstoff in den Filterbereich. Dies bewirkt ein Absterben des Biofilms. Durch die Rückspülung wird der tote Biofilm abgesaugt und anschliessend die Pumpe wieder in Betrieb genommen. Durch die wiedereintretende Wassereinströmung baut sich neuer Biofilm im Kiesfilter auf, welcher wieder die volle Reinigungsleistung vollbringen kann.

Das Volumen des Kiesfilters wird proportional zur Grösse des Badeteichs angepasst und besteht aus Rundkies und Schotter. Für eine effiziente Reinigung ist ein bestimmtes Verhältnis von Steinoberfläche und Teichgrösse nötig. Je kleiner die Steine, desto grösser die Oberfläche und desto höher die Reinigungsleistung.