Richtig giessen – die besten Tipps

>>Richtig giessen – die besten Tipps

Richtig giessen – Tipps für Frühjahr und Sommer

Wie Sie Ihre Pflanzen richtig giessen

Giessen Sie das Wasser mit weichem Strahl oder Brause direkt auf die Wurzel und lassen Sie es tief in den Boden einsickern. Dadurch sparen Sie Wasser, schützen den Boden vor Verschlämmung, und zusätzlich beugen Sie so Schnecken vor. Nasse Blätter sind anfälliger für Schadpilze wie Mehltau und Fäulnis.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Pflanzen nur bei Bedarf giessen, dafür dann aber gründlich bis in tiefe Bodenschichten. Ständige, kleine Wassergaben führen nur zu Dauernässe, die gefährlich für Ihre Pflanzen werden kann.

Pflanzen an sonnigen Standorten oder mit grossen Blättern benötigen generell mehr Wasser, als solche an schattigen Plätzen oder mit kleinen Blättern.

Ein Trick für die Bewässerung von Gemüse ist es, einen Blumentopf neben den Pflanzen einzugraben. Geben Sie das Wasser hier hinein und es versickert langsam durch die Löcher direkt zu den Wurzeln der Gemüsepflanzen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Giessen?

Der richtige Zeitpunkt zum Giessen ist abhängig von Wetter und Jahreszeit. Im Frühling und Herbst sollten Sie Ihre Pflanzen morgens giessen, damit die Pflanzen nicht zu lange nass sind. Das kann, wie oben beschrieben, das Pilzinfektionsrisiko steigern. Im Sommer müssen die Pflanzen schon morgens für hohe Temperaturen bereit sein. Dann bietet es sich an, diese besser abends zu giessen und ihnen über Nacht Zeit zu geben, sich mit Wasser voll zu saugen und zu stärken.

Welches Equipment eignet sich am besten zum Bewässern?

Am besten eignet sich die gute alte Giesskanne zum Bewässern. Mit einem Aufsatz können Sie den weichen Strahl gut dosieren. Ansonsten gibt es noch den Gartenschlauch und ausgeklügelte Bewässerungssysteme. Vom flächigen Rasensprenger zur Tröpfchenbewässerung gibt es für alle Pflanzen und Bedürfnisse eine Lösung. Lesen Sie mehr Informationen zur automatischen Bewässerung, die wir für Sie zusammengestellt haben.

Darauf sollten Sie zusätzlich achten

Verwöhnen Sie Ihre Pflanzen nicht zu sehr mit der Bewässerung. Durch reduziertes, aber gründliches Giessen bilden die Pflanzen tiefere Wurzeln und sind dadurch besser geschützter in Hitzeperioden. Achtung Ausnahme: Bei Setzlingen und Ansaaten können die Wurzeln noch nicht so tief sein. Hier trocknen die oberen Bodenschichten, wo deren Wurzeln sind, schnell aus und benötigen daher häufigere Bewässerung.

Bei Topfpflanzen sollten Sie beachten, dass das Wasser in porösen, unglasierten Töpfen schneller verdunstet.

Welche Rolle spielt der Boden beim Bewässern?

Sandige, leichte Böden speichern Regenwasser nur schlecht und bieten damit den Pflanzen keine guten Reserven für Trockenperioden. Hier können Sie mit der Beimischung von lehmhaltiger Erde oder Kompost den Boden verbessern.

Eine zusätzliche Mulchschicht hilft, die Verdunstung des Wassers zu verhindern. Auch bewachsene Erde hat bessere Eigenschaften, um Wasser zu speichern.

Ausgetrocknete Erde verliert noch mehr Wasser durch die Verdunstung in den Rissen, die tief ins Erdreich reichen können. Auch kann der Boden dann nicht mehr das Wasser aus tieferen Schichten nach oben leiten. Hacken Sie deshalb die Bodenschicht regelmässig, um diese aufzulockern. Aber Achtung – die Pflanzenwurzeln sollten dabei nicht verletzt werden!

Wenn die Bewässerung doch schiefgelaufen ist?

Haben Sie es doch einmal zu gut mit der Bewässerung gemeint, lassen die Pflanzen schnell die Blätter hängen. Kontrollieren Sie dann zuerst den Boden. Versuchen Sie den Wurzelballen trockenzulegen und giessen Sie dann so lange nicht mehr, bis dieser getrocknet ist. Verfaulte Teile der Pflanze müssen Sie entfernen.

Und wenn die Pflanze zu wenig Wasser bekommen hat? Dann gönnen Sie ihr ein ausgiebiges Wasserbad. Entfernen Sie alles Verwelkte und Vertrocknete und tauchen Sie die Wurzeln in Wasser, bis die Erde sich vollgesogen hat. Schützen Sie ausserdem die durstigen Pflanzen vor starker Sonneneinstrahlung.

Keine Lust zu giessen?

Wenn Sie keine Zeit oder keine Lust fürs Giessen haben und auch ein Bewässerungssystem für Sie nicht in Frage kommt, brauchen Sie dennoch nicht auf einen schönen, pflanzenreichen Garten zu verzichten. Es gibt viele trockenheitsliebende Pflanzen, die ebenfalls Vielfalt und Blütenpracht in Ihren Garten bringen. Wir beraten Sie gerne dazu.

Möchten Sie mehr zur richtigen Bewässerung und der idealen Bepflanzung Ihres Gartens, passend zu Ihren Bedürfnissen, erfahren? Dann kontaktieren Sie uns jetzt, wir helfen Ihnen gerne weiter!

P.S.: Wir stehen Ihnen auch als Ferienvertretung zur Seite und sehen regelmässig nach Ihren Pflanzen, während Sie Ihre freie Zeit geniessen.

 

2020-05-08T16:29:22+00:00Freitag 8. Mai 2020|Allgemein, Gartenpflege, PflanzenDOC|0 Kommentare

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

Newsletter

Abonnieren Sie unsere Gartennews!