Biodiversität – Ihr Garten lebt

Der Begriff Biodiversität bezeichnet die biologische Vielfalt der Flora und Fauna. Biodiversität hält die Natur als fein abgestimmtes System im Gleichgewicht. Alle Arten von Pflanzen und Lebewesen leben gemeinsam und profitieren dabei voneinander.

Naturschutz zuhause

Mit einer hohen Biodiversität, also einer grossen Vielfalt an Leben, schützen Sie die heimatliche Vielfalt der Natur und beleben zugleich Ihren Garten. Dieses (tierische) Leben ist in allen Ecken sichtbar: farbenfrohe Schmetterlinge, fleissige Bienen und zwitschernde Vögel halten sich am liebsten in biodiversen Gärten auf. Vielleicht finden auch Eidechsen und Igel in Ihrem Garten dann ihr Zuhause.

Ein gesundes Ökosystem als Blickfang

Für die Biodiversität im Garten braucht es ein ausgewogenes Ökosystem. Der naturnahe Lebensraum benötigt eine durchdachte Abstimmung der einzelnen Gartenelemente. Alle Pflanzen und Bereiche stehen in Abhängigkeit zu einander und ermöglichen so das Leben im Gleichgewicht mit der Natur des Gartens. Pflanzen und Insekten oder Tiere im Garten finden ungestört genug Nahrung und Wohnraum, ohne, dass Sie auf Komfort in Ihrem Garten verzichten müssen. Im Gegenteil: Ein biodiverser Garten erfreut das ganze Jahr mit abwechslungsreichen Hinguckern und langer Blütezeit.

Wie erreiche ich Biodiversität im Garten?

Wenn Sie einen biodiversen Garten möchten, dann haben Sie besonders viele Gestaltungsmöglichkeiten. Eine duftende Blumenwiese vor dem Fenster, rauschende Bäume als Schattenspender, ansprechende Natursteinmauern als Gartengrenze oder ein Wasserlauf mit beruhigendem Plätschern… Ein Garten, der Biodiversität bietet, ist voller Vielfalt und Leben.

Als Gartenprofis achten wir darauf, dass die Gartenelemente im besten Zusammenspiel angelegt werden. Sie bekommen von uns Antworten auf Fragen wie diese:

  • Bieten die Mauern genug Ruhe, dass Eidechsen sich hier wohlfühlen?
  • Passen die Pflanzen zu den heimischen Bodengegebenheiten und der Insektenwelt?
  • Stimmt die  Bepflanzung mit der Ausrichtung nach den Himmelsrichtungen überein?
  • Verträgt der Baum das hiesige Klima?
  • Ist die Blickrichtung passend zur Grösse und Ausdehnung von einzelnen Bäumen oder Hecken?

Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung für einen Garten in Harmonie und voller Leben.

Was macht einen biodiversen Garten aus?

  • Vielfältige, einheimische Pflanzen bieten Nahrung und Lebensraum.
  • In Mischkulturen schützen sich Pflanzen gegenseitig vor Schädlingen.
  • Alte Gemüsesorten bringen Farbe in den Garten und auf den Teller.
  • Bäume bieten neben Lebensraum, dank der Wurzeln, auch Erosionsschutz.
  • Gezielt gesetzte Wegen und Steinflächen lassen genug Freiraum, damit der Regen abfliessen kann.
  • Gartenkompost oder anderen natürlichem Dünger reichern den Boden mit Nährstoffen an.

Biodiversität in Gefahr

Heimische Pflanzen und Tiere sind durch die wachsende Mobilität und den Klimawandel immer mehr bedroht. Die regional «normale» Fauna und Flora wird durch sogenannte «invasive Neophyten» bedroht. Auch in der Schweiz haben sich die invasiven Neophyten in den letzten Jahren als Gefährdung für die biologische Vielfalt bestätigt, oftmals verdrängen sie durch unkontrolliertes Wachstum heimische Pflanzen. Sie richten langfristig grossen Schaden an, da sie das natürliche Gleichgewicht der Natur durcheinanderbringen.

Ihr Weg zu mehr Leben im Garten

Sind Sie neugierig geworden, wie Sie Ihren Garten oder sogar Ihre Terrasse biodivers machen? Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Grün zu noch mehr Leben erwecken.

Kontakt aufnehmen
erni-ch
Christian Erni
Geschäftsführer